Mit Klick auf "Cookies akzeptieren" stimmen Sie zu, dass Cookies auf dieser Website verwendet werden dürfen. Mehr Infos

×

Radsport
Training


34. Diexer Bergrennen

Nachdem für mich die Vorbereitung auf dieses Rennwochenende gut verlaufen war, rechnete ich mir auch eine gute Platzierung beim 34. Diexer Bergrennen aus. Das Rennen führte über 3,5 großteils flache Runden und dann den 8,5 km langen Schlussanstieg hinauf nach Diex.

Auch wenn von Beginn an immer wieder Attacken gefahren wurden, zeichnete sich schnell ab, dass keine Gruppe weit wegkommen würde. Denn im Hauptfeld kontrollierte vor allem das italienische Cycling Team Friuli. In der letzten Runde schaltete sich auch das Team Hrinkow Advarics Cycleang ein, um deren gute Bergfahrer in den vorderen Positionen in den Anstieg zu bringen. Durch die Arbeit vor allem dieser beider Teams ging es geschlossen in den Anstieg. Nachdem ich etwas weiter hinten im Feld hinein fuhr, machte ich schnell einige Positionen gut, um mich im vorderen Teil des Feldes einzureihen.

Bis zum ersten Flachstück wurde von den Fahreren vom Cycling Team Friuli ein konstant hohes Tempo gefahren, so dass das knapp 70 Mann große Fahrerfeld bereits auf ca. 1/3 geschrumpft war. Nach dem kurzen Flachstück ging die Selektion weiter und ich befand mich in einem ca. 10 Mann großen Feld wieder, als die erste Attacke von einem Cycling Team Friuli Fahrer gestartet wurde. Ein Fahrer vom Tirol KTM Cycling Team konnte folgen. Ich musste die beiden leider ziehen lassen.

Nachdem sich ein weiterer Fahrer vom Cycling Team Friuli absetzen konnte, verlor ich kurz vor dem Ziel nochmal den Anschluss an drei weitere Fahrer. Allerdings war diese Gruppe immer in Reichweite und so konnte ich auf den letzten Metern zum Ziel noch an zwei Fahrern vorbeifahren, sodass ich schließlich als zweitbester Österreich 5. wurde.

Auch wenn die Vorbereitung sehr gut gelaufen war, hatte ich absolut nicht mit solch einem Spitzenergebnis gerechnet. Und für alle die es interessiert: die knapp 24 min bin ich mit 367 W im Schnitt gefahren.

Siegerehrung Diexer Bergrennen